Aktuelles / Archiv

Termine 2017


28. November 2017
Buchpremiere: „Auch das ist Geschichte”
Ort: Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Aisthesis Verlag, Bielefeld

Termine 2016


24. November 2016
Buchpremiere: „Poesie und Zorn – Der Dichter Georg Widmaier”
Herausgegeben und mit einem Nachwort zu Leben und Werk des Dichters von Ellen Widmaier
Nyland Stiftung Köln
Aisthesis Verlag, Bielefeld
Ort: Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Studio B
Max-von-der-Grün-Platz 1–3
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 3 €

Termine 2015


Im Januar 2015 hat das Schall- und Bildarchiv reviercast.de von Kalle Gajewsky (der für dieses außergewöhnliche Sammler-Projekt den Literaturpreis Ruhr erhielt) drei Lesungen von mir ins Netz gestellt.

‹‹‹ „Dort wo wir lagen”
„Spatzenkirschen” Teil 1
„Spatzenkirschen” Teil 2

02.01.2015 – Aufgenommen, bearbeitet und hochgeladen von Karl-Heinz Gajewsky
„dort wo wir lagen” ist in der Edition Haus Nottbeck erschienen.



Der literarische Dialog mit den Niederlanden wird fortgesetzt.
Im Herbst erscheint der Briefwechsel zwischen Bianca Boer, Katharina Bauer und Ellen Widmaier. Gastautor: Daniel Dee, Stadtdichter von Rotterdam. Also Dortmund-Rotterdam Teil 3 beim LesArt Festival 2015! Die Stiftung Kunst und Kultur NRW fördert das Projekt.


6. Februar 2015
In der Jury beim „Wort-Café”
Mayersche Buchhandlung Dortmund
Ort: Westenhellweg
Beginn: 18.00 Uhr


26. März 2015
Gemeinsam mit der Autorin Marianne Brentzel engagiere ich mich im Verein für Literatur/Literaturhaus Dortmund seit einiger Zeit für eine Änderung der Satzung des Literaturpreises der Stadt Dortmund. Der internationale Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund zu Ehren der großen Lyrikerin und Nobelpreisträgerin wurde bisher 27 mal vergeben, doch es sind nur 7 weibliche Autorinnen unter den Preisträgern. Um Chancengleichheit herzustellen, setzen wir uns dafür ein, alternierend unter jeweils weiblichen bzw. männlichen Kandidaten die Auswahl zu treffen.
Nach positiven Vorbereitungsgesprächen scheint sich unsere Vorstellung zur Änderung der Satzung durchzusetzen. Der Verwaltungsvorstand der Stadt Dortmund hat der Änderung zugestimmt, ebenso der Kulturausschuss. Nun erwarten wir mit Spannung den 26. März, an dem der Rat der Stadt Dortmund darüber entscheiden wird.

Aktuell: Zu unserer Freude hat der Rat der Stadt Dortmund mit großer Mehrheit der Satzungsänderung zugestimmt. Vereinzelte Polemik blieb nicht aus und war zu erwarten. Dortmund hat damit den ersten internationalen Literaturpreis, der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern garantiert. (Gleiche Qualität selbstverständlich vorausgesetzt; bei Büchner- und Nobelpreisträgerinnen in der Nelly-Sachs-Preis-Chronologie wäre es auch grotesk, das zu leugnen …)
dortmund.de berichtet


23. April 2015
Eröffnungslesung am Welttag des Buches bei den „Literaturtagen NRW“ des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS NRW): „Grenzenlos daheim – grenzenlos glücklich?“
Ort: Stadtbibliothek im MEDIO.RHEIN.ERFT, Bergheim
Beginn: 19.00 Uhr
Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.


21. Mai 2015
Veranstaltung zu verfolgten und verbotenen AutorInnen – zum mahnenden Gedenken an die NS-Bücherverbrennung.
Gemeinsam mit Heike Wulf, Marianne Brentzel, Rainer Holl.
Ich stelle Elisabeth Hauptmann vor, Übersetzerin, Herausgeberin und – last not least – Koautorin Bertolt Brechts. Auch ihr eigenes schriftstellerisches Werk wird Thema sein.
Außerdem geht es um Erika Mann, Walter Benjamin und Irmgard Keun.
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache
Dortmund, Steinstraße 50
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr

Von l. n.r.: Ellen Widmaier, Bianca Boer,
Katharina Bauer
24. Oktober 2015
„Auch das ist Geschichte – Ook dit is geschiedenis“
Lesung in Rotterdam
Eine Veranstaltung des Goethe-Instituts Niederlande in Kooperation mit dem Museum Rotterdam u.a.
Mehr Information unter: Museum Rotterdam
Goethe Institut Niederlande

„Ein literarischer Briefwechsel zwischen niederländischen und deutschen Schriftstellerinnen, in dem immer wieder die Zeit des Zweiten Weltkrieges Thema ist…und schließlich die Frage, wie der Weg aus der Geschichte wieder zurückführen kann in die Kunst: Daraus entstanden ist der Band Auch das ist Geschichte – Ook dat … , aus dem Ellen Widmaier, Bianca Boer und Katharina Bauer Briefessays und Gedichte lesen. Das renommierte Doelenkwartet spielt dazu eine neue Fassung des Streichquartetts Seven von Patrick van Deurzen, das in allen sieben Teilen das Thema Liebe und Krieg musikalisch reflektiert. Sprache und Musik gehen vor der Kulisse der Ausstellung De Aanval über die ersten Kriegstage in Rotterdam und das verheerende Bombardement eine anrührende Verbindung ein.“ (aus der Ankündigung des Goethe-Instituts Niederlande)


5. November 2015
Lesung zum Auftakt des LesArt.Festivals Dortmund
„Auch das ist Geschichte – ein poetischer Dialog“
„Vor vier Jahren begannen vier Dortmunder und vier niederländische AutorInnen einen poetischen Dialog. Bianca Boer (Rotterdam) mit Katharina Bauer (Dortmund) und Ellen Widmaier (Dortmund) führten ihn fort. In einem intensiven Briefwechsel über die deutsch-niederländische Grenze hinweg beschäftigten sie sich mit den Fragen der gemeinsamen Geschichte, dem Erbe der deutschen Zerstörungen bis hin in die Lebensläufe der Autorinnen, erklärten ihre Lebenserfahrungen und ihre Schreibentwicklungen. Sie bleiben dabei persönlich, werden dadurch aber auch exemplarisch und kommen einander immer näher. Hören Sie selbst.“ (aus der Ankündigung)
Ort: literaturhaus.dortmund
Neuer Graben 78
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 7,- €
LesArt berichtet


21. und 22. November 2015
Weiterbildung für Autorinnen, Autoren
Ein Angebot der Literaturbüros in NRW 2015:

Workshop-Wochenende mit Ellen Widmaier
Das Westfälische Literaturbüro lädt am dazu ein, sich in Poesie und Prosa mit der Frage des Stils zu beschäftigen. Oft sind es nur noch die Inhalte – wie spannend auch immer aufbereitet –, die als Literatur gehandelt werden. In diesem Wochenendworkshop geht es um Fragestellungen wie: Welche Stilhaltung ist die Ihnen angemessene? Was mögen Sie am Stil anderer Autorinnen und Autoren? Wie kann man am eigenen Stil arbeiten, ohne gekünstelt zu schreiben? Gearbeitet wird an den zuvor eingereichten Textproben.
Ort: Philipp-Nicolai-Haus in der Altstadt von Unna; 6 Minuten Fußweg vom Bahnhof
Termin: Samstag 21. bis Sonntag 22. November 2015 (2 x 8 Stunden)
Beginn SA 10.00 Uhr
Gebühr: 69 Euro (inkl. Verpflegung)
Übernachtungsangebote auf Anfrage, z.B. im Ringhotel Katharinen Hof Unna: DZ ca. 50 Euro, EZ ca. 80 Euro. Teilnehmer: max. 10
Anmeldeschluss: 30. Oktober 2015
Bewerbungsunterlagen: Kurzbiografie, ein Prosatext als Grundlage für die gemeinsame Workshoparbeit (Beginn eines Textes, Auszug; max. drei Normseiten, je 1800 Zeichen) oder bis zu drei Gedichten (keine szenischen Entwürfe).
Leitung: Ellen Widmaier (Schriftstellerin)
Anmeldung: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
Nicolaistraße 3
59423 Unna
Fon 02303-963850
Fax 02303-963851
E-Mail: post@wlb.de
Mehr Information: www.wlb.de

Termine 2014


3. Februar 2014
Buchpräsentation und Dichterlesung in Rotterdam
„Gebroken Duits“ – Gedichte von und mit Katharina Bauer, Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier.
Übersetzungen ins Niederländische: Bianca Boer, Tsead Bruinja, Els Moors und Menno Wigman.
Musik: DANIBAL und Rembrandt Frerichs
Moderation: Daniel Dee (Stadtdichter von Rotterdam)
Ort: Studio de Bakkerij
Bergweg 283, Rotterdam
Beginn: 20.15 Uhr



Februar 2014:
Präsentation des Lyrikbandes „Verabredungen | Afspraken“ in Amsterdam und Rotterdam während der niederländisch-belgischen Poesiewoche.
Darin 17 Gedichte von Ellen Widmaier, ins Niederländische übertragen von Menno Wigman. Siehe dazu die Rezension von Erik de Smedt in POËZIEKRANT, Poetry International Special, Gent.


4. Februar 2014
Buchpräsentation „Afspraken | Verabredungen“ in Amsterdam
Gedichte von und mit Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier.
Bianca Boer, Tsead Bruinja, Els Moors und Menno Wigman präsentieren die Übersetzungen.
Ort: Goethe-Institut Niederlande
Herengracht 470, Amsterdam
Beginn: 20.00 Uhr
Mehr dazu bei fixpoetry.com



7. Februar 2014
WORTCAFE in der Mayerschen
Ort: Mayersche Buchhandlung, Westenhellweg 37–41, Dortmund
In der Fachjury: Ellen Widmaier
Beginn: 18.00 Uhr



Frisch eingetroffen! Rezension zum Gedichtband „dort wo wir lagen“ – mehr dazu bei nottbeck.de


„Spatzenkirschen“: In der nächsten Ausgabe der „Saarbrücker Hefte“ (Mai/Juni 2014) im Pfau Verlag erscheint ein Auszug aus Michèle Schreyers Übersetzung ins Französische. Wir hoffen, dass „Spatzenkirschen“ bald in Frankreich erscheinen kann …
Ebenfalls im Frühjahrsheft 2014: die Rede von Monika Sommer-Hasenstein zur Einweihung der Gedenkstätte für Marie Catherine und Albert Kneup auf dem Saarbrücker Hauptfriedhof.



60 Kindergedichte sind fertig geworden. Jetzt beginnt die Suche nach einem Verlag…



Lesung „Spatzenkirschen“ in Berlin, Literaturforum im Brecht-Haus. Ellen Widmaier im Gespräch mit Prof. Richard Faber. Seine Einführung in „Spatzenkirschen“ erschien 2009 in erweiterter Fassung als Aufsatz in einem Sammelband des Wilhelm Fink Verlags München. Aktualisierte Neuerscheinung 2013 im Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg.
Foto: Annemarie Schnell


28. Mai 2014
Autorenlesung zum 81. Jahrestag der NS-Bücherverbrennung in Dortmund.
Achim Albrecht, Marianne Brentzel, Ellen Widmaier und Heike Wulf stellen Autoren und Autorinnen vor, deren Bücher 1933 verbrannt wurden: Lou Andreas-Salomé, Veza Canetti, Gertrud Kolmar und Gustav Radbruch.
Ellen Widmaier spricht über Leben und Werk der Veza Canetti – mit Textproben.
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, Dortmund
Zeit: 19.00 Uhr. Einlass 18.00 Uhr
Eintritt frei



Spatzenkirschen
„Spatzenkirschen” hat ein neues Domizil gefunden: Aufführungs- und Stoffrechte beim stückgut Verlag, München, Marienplatz 1
Das Treatment für die Verfilmung liegt vor.

„Spatzenkirschen” als eBook in Vorbereitung!
4. Juli 2014
WORTCAFE in der Mayerschen
Ort: Mayersche Buchhandlung, Westenhellweg 37–41
In der Fachjury: Ellen Widmaier
Beginn: 18.00 Uhr
7. bis 12. Juli 2014
Leitung der Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs (zusammen mit Ralf Thenior)
Kurs II und III
Ort: Museum für westfälische Literatur,
Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde


Aus der Begegnung und Zusammenarbeit mit den niederländischsprachigen Dichterinnen und Dichtern hat sich ein Briefwechsel entwickelt, der beim LesArt.Festival 2014 in Auszügen vorgestellt wird. Arbeitstitel: „Last der Geschichte und Freiheit der Kunst“. Voraussichtlich am 6. November um 19.30 im Literaturhaus Dortmund. Eine Publikation zum Mai 2015 ist geplant (70. Jahrestag der Befreiung der Niederlande, Ende des 2. Weltkriegs und der deutschen Besatzung).


Une histoire, une famille, toute une vie …
„Eine Geschichte, eine Familie, ein ganzes Leben …”

aus: L'hebdo d'Alsace bossue

Renée Dany und Ellen Widmaier
Renée Dany und Ellen Widmaier. Renée Dany ist die Nichte der Marie Catherine Kneup-Kremer, die für ihren Widerstand gegen das Naziregime vom Volksgerichtshof Berlin wegen „Landesverrats” zum Tode verurteilt wurde (vgl. „Spatzenkirschen”).
Renée Dany ist am 17. Februar 2014 verstorben.
Foto: Renato Castellani



Katharina Bauer, Ralf Thenior, Ellen Widmaier, Thomas Kade bei der Vorstellung neuer Gedichte an einem Frühlingsabend im Park des Westfälischen Literaturmuseums, Kulturgut Haus Nottbeck.
Foto: Dirk Bogdanski


Menno Wigman
Zur Beisetzung des Buches

Der Schriftsteller mit seiner unrasierten Wut,
der Dichter von drei totgeborenen Büchern:
Da stehen sie mit einer Kiste lahmer Worte.
Starker Stoff oder nicht: die Beisetzung des Buches,
sie rückt näher, die Beisetzung des Buches.

Heute Nacht, ich war noch auf, stand die Literatur
betrunken vor der Tür. Hau ab, rief ich, hau ab,
du hattest deine Chance. Da zog sie ab und ich,
ich schaute wieder, was Grand Old Google brachte.

Wir lesen, um zu lernen wie zu leben.
Und ich ging, meiner Bücher müde, still zu Bett.
Was ging schief? Was muss ich wissen? Schreib,

schreib es, schreib es auf, schmier deine Weisheit raus,
komm, prahl‘ an meiner Tür. Ich geh ins Bett.

(Ins Deutsche übertragen von Ellen Widmaier)

Menno Wigman, 1966 geboren, zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Lyrikern der Niederlande. Sein letzter Gedichtband „Mein Name ist Legion“ erreichte innerhalb weniger Monate vier Auflagen. Er ist nicht ins Deutsche übersetzt.




Termine 2013


3. Januar 2013:
In der Jury beim WORTCAFE in der Mayerschen Buchhandlung Bochum
Ort: Mayersche, Kortumstr. 69–71
Beginn: 18.00 Uhr


1. März 2013:
WORTCAFE Mayersche Buchhandlung
Ort: Mayersche, Westenhellweg 37–41, Dortmund
In der Jury: Ellen Widmaier
Beginn: 18.00 Uhr


2. April 2013:
In der Jury beim WORTCAFE Mayersche Buchhandlung Bochum, Kortumstraße
Beginn: 18.00 Uhr


23. Mai 2013:
Hinweis auf eine Veranstaltung des Vereins für Literatur Dortmund in Kooperation mit dem VS NRW und der Gedenkstätte Steinwache: Dr. Edda Ziegler (München) über neue Forschungsergebnisse zu verfolgten und verfemten Schriftstellerinnen in der NS-Zeit.
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund
Steinstraße 50



29. Mai 2013:
Verfolgt – verboten – verbrannt
Lesung zur Gedenkveranstaltung „80 Jahre NS-Bücherverbrennung“.
Ellen Widmaier über Marieluise Fleißer
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund
Steinstraße 50
Beginn: 19.00 Uhr
Flyer zur Lesung (PDF)


7. Juni 2013:
WORTCAFE Mayersche Buchhandlung
Ort: Mayersche, Westenhellweg 37–41
In der Jury: Ellen Widmaier
Beginn: 18.00 Uhr
28. Juni 2013:
„Frische Überseezungen“ – Deutsch-niederländischer Lyrikabend mit Musik. Katharina Bauer, Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier haben Bianca Boer, Els Moors, Tsead Bruinja und Menno Wigman übersetzt und stellen ihren Lyrikband „Afspraken – Verabredungen“ vor.
Zu Gast aus den Niederlanden: Tsdead Bruinja. Musikalische Begleitung: Danibal (NL).
Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals LiLaWe: Literaturland Westfalen 2013.
22. Juli bis 27. Juli 2013:
Leitung der Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs (zusammen mit Ralf Thenior)
Kurs II und III
Ort: Museum für westfälische Literatur, Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde
Beide Kurse leider schon ausgebucht!


6. September 2013:
WORTCAFE Mayersche Buchhandlung
Ort: Mayersche, Westenhellweg 37–41, Dortmund
In der Jury: Ellen Widmaier
Beginn: 18.00 Uhr


14. September 2013:
Zweisprachige Lesung „Spatzenkirschen“
Ort: Deutsch-Französisches Gymnasium | Lycée Franco-Allemand
Halbergstraße 112, Saarbrücken
Beginn: 9.50 Uhr


8. Oktober 2013:
Lesung „Spatzenkirschen“.
Eine Veranstaltung der Reihe „Literaturabende auf dem Saarbrücker Hauptfriedhof“
Ort: Hauptfriedhof,
Dr. Vogler Straße 21, Parkplatz Metzer Straße, Saarbrücken
Beginn: 19.00 Uhr
Flyer zur Lesung (PDF)


Wichtige Änderung:

Zur Gedenkfeier und zweisprachigen Lesung „Spatzenkirschen“ am 8.10.2013 ist ein Fotobericht und ein QR-Code an der Gedenkstele in Vorbereitung.



10. Oktober 2013:
Ellen Widmaier liest aus ihren Erzählungen
Ort: Bücherei Qierschied, Marienstraße 3
Beginn: 19.00 Uhr


4. November 2013:
„Kino für die Ohren“. Katharina Bauer, Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier mit einer inszenierten Lyrik-Performance aus ihren 2011 erschienenen Gedichten in der Reihe roterfadenlyrik Edition Haus Nottbeck. Im Anschluss ein Informationsgespräch mit allen Interessierten über die neue lyrische Reihe Westfalens, die Editionsarbeit, Veröffentlichungsmöglichkeiten für Lyriker und Lyrikerinnen etc.
Ort: Heinrich-von-Kleist-Forum ,
Platz der deutschen Einheit 1, Hamm, Lesecafé
Beginn: 20.00 Uhr

Termine 2012


24. Mai 2012:
Literatur-Performance roterfadenlyrik 1–4 mit Ellen Widmaier, Katharina Bauer, Thomas Kade und Ralf Thenior
Ort: Westfälisches Literaturmuseum, Oelde
Beginn: 19.30 Uhr
Musik: Ilona Haberkamp (sax)


30. Mai 2012:
Lesung zum Jahrestag der nationalsozialistischen Bücherverbrennung
Ort: Dortmund, Gedenkstätte Steinwache


Wie jedes Jahr gab es 2012 diverse Lesungen und Workshops wie die alljährliche „Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs“ etc., doch ein Projekt verdient besondere Erwähnung: Großzügig gefördert von einigen literarischen Institutionen NRWs, haben deutsche und niederländische LyrikerInnen eine Übersetzerwerkstatt initiiert: „Poets Translate Poets“. Im Rahmen der neuen Lyrikreihe roterfadenlyrik Edition Haus Nottbeck sind auf niederländischer Seite dabei: Bianca Boer, Tsead Bruinja, Els Moors und Menno Wigman, derzeit Stadtdichter von Amsterdam. Auf deutscher Seite Katharina Bauer, Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier. Wir haben Tandems gebildet und je 15 Gedichte wechselseitig ins Deutsche und Niederländische übersetzt, das Buch „Afspraken – Verabredungen“ (zweisprachige Ausgabe) feiert im November Premiere in Oberhausen und Dortmund, im Frühjahr 2013 erscheint das Gegenstück in den Niederlanden, gefördert vom Literair Productiehuis Wintertuin u.a.


15. Juni 2012:
Lesung „Spatzenkirschen“ – Literatur Biennale Wuppertal
Ort: Wuppertal, Gymnasium Bayreuther Straße
18. August 2012:
Lesung mit Vorstellung der ersten Arbeitsergebnisse der deutsch-niederländischen Übersetzerwerkstatt
Ort: Westfälisches Literaturmuseum Haus Nottbeck
Beginn: 20.00 Uhr


7. November 2012:
Lesung der niederländischen Gedichte und ihrer Nachdichtungen
Ort: Oberhausen, GDANSKA, Altmarkt 3
Beginn: 20.00 Uhr
Musik: Danibal
Flyer zur Lesung (PDF)


9. November 2012:
Lesung und Buchpremiere „Afspraken – Verabredungen“ beim LesArt.Festival
Ort: Dortmund, Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44
Beginn: 19.30 Uhr

7. Dezember 2012:
In der Jury beim WORTCAFE in der Mayerschen Buchhandlung Dortmund
Ort: Mayersche, Westenhellweg 37-41
Beginn: 18.00 Uhr

Termine 2011


Diverse Lesungen und Leitung literarischer Workshops, unter anderem:


  14. April 2011:
Lesung „Arbeit großgeschrieben – Leben kleingehalten“
Die „Dortmunder Gruppe 61“ wird 50!
Brennen die Texte noch, springen Funken über?
Ellen Widmaier über Erika Runges „Bottroper Protokolle“ und zum Problem dokumentarischer Literatur.
Ort: VHS Dortmund, Löwentor
Beginn: 19.30 Uhr
  15. Mai 2011:
Lesung „Spatzenkirschen“
Literarische Schifffahrt auf dem ehemaligem Postschiff „Telegraaf“!
Ort: Trier/Schweich/Mosel
Beginn: 15.00 Uhr, Anleger Schweich


  11. November 2011:
Premiere meines neuen Gedichtbandes „Dort wo wir lagen” als Auftakt zum LesART Festival Dortmund.
Ort: Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44
Zeit: 19.30 Uhr.
Einladung

Termine 2010


  Januar/Februar 2010:
Essen und das Ruhrgebiet sind Kulturhauptstadt Europas – RUHR.2010
Zwei Anthologien sind dazu erschienen, in denen es Gedichte von mir zu lesen gibt: „Schreiben in der Metropole Ruhr” und „Stimmenwechsel. Poesie längs der Ruhr” (bereits in der 2. Auflage).
In „Stimmenwechsel" gibt es zusätzlich eine ausführliche Interpretation meines Gedichtes „Verlustmeldung” von Dr. Karin Füllner, Germanistin am Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf.


Ellen Widmaier liest
Ellen Widmaier liest aus „Und dann
traf ich Arjeta”.
Foto: Franz Luthe, WAZ
  Ferienakademie NRW
für den literarischen
Nachwuchs
(mit Ralf Thenior)
Kurs I: 16./17. Juli 2010
Kurs III & IV: 18. bis 24. Juli 2010:
Ort: Museum für Westfälische Literatur
Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde/Westfalen.


Aktueller Hinweis zum Thema Gewalt und sexuelle Misshandlung in der Katholischen Kirche und der Reformpädagogik:

Meinen literarischen Beitrag zu dieser Debatte finden Sie im Roman „Eis im Schuh” (1992): Irland, Deutschland, Gewaltmuster und Frauenbilder im Katholizismus und in der Kunstszene – und vieles mehr, das Thema ist komplex. Außerdem in der Erzählung „Mein letzter Sommer mit Svenja” in: „Und dann traf ich Arjeta” (2008)


  7. September 2010:
Lesung im Augustinum Essen
Gedichte und Erzählungen
Ort: Essen, Renteilichtung 8–10
Beginn: 19.30 Uhr


  18. September 2010:
Lesung im Rahmen der KUNSTSPUR ESSEN:
Gedichte und Erzählungen
Ort: Essen-Werden, Heckstraße 79
Beginn: 16 bis 22 Uhr


  19. September 2010:
Matinee-Lesung in der Reihe „Hofkultur”
Ellen Widmaier: Gedichte und Erzählungen
Ort: Essen
Beginenhof, Goethestraße 63–65
Zeit: 11 Uhr


  25. und 26. September 2010:
„Text des Monats”
Leitung des Literatur-Workshops der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
(mit Jürgen Wiersch)
  4. Oktober 2010:
Reihe „Lesung am Montag”
Ellen Widmaier liest neue Gedichte
Ort: Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Königswall 18
Zeit: 19.30 Uhr


  15. November 2010:
„Das Blau im Fenster”
Buchvorstellung „Stimmenwechsel. Poesie längs der Ruhr” und „Schreiben in der Metropole Ruhr”
Es lesen: Katharina Bauer, Thomas Kade, Anne-Kathrin Koppetsch, Ralf Thenior, Ellen Widmaier und Jürgen Wiersch
Ort: Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Königswall 18
Zeit: 19.30 Uhr


  22. November 2010:
Lesung „Spatzenkirschen”
Veranstalter: Dietrich Bonhoeffer Gymnasium in Kooperation mit der Kath. Akademie Trier
Ort: Dietrich Bonhoeffer Straße 1
Schweich b. Trier
Beginn: 19.00 Uhr


  25. November 2010:
Lesung „Spatzenkirschen”
Ort: Friedrichsthal
Edith-Stein-Schule
Beginn: 11.00 Uhr


  25. November 2010:
Lesung „Spatzenkirschen”
Ort: Saarbrücken
ERS Ludwigspark
Beginn: 8.00 Uhr


  26. November 2010:
Lesung „Spatzenkirschen”
Ort: Saarbrücken-Güdingen
Saargemünder Straße
Erweiterte Realschule
Zeit: 8.00 Uhr


Premiere meines neuen Gedichtbandes „Dort wo wir lagen” am 11. November 2011 als Auftakt zum LesART Festival Dortmund.
Ort: Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44
Zeit: 19.30 Uhr.
Einladung

Termine 2009


  21. Januar 2009: Lesung aus „Spatzenkirschen” in Püttlingen
Veranstalter: Literarische Gesellschaft MERIDIAN
Ort: Schlösschen Püttlingen
Zeit: 19.30 Uhr


  10. März 2009: Lesung aus „Und dann traf ich Arjeta” in Merzig
Ort: Stadtbibliothek Merzig
Zeit: 19.30 Uhr


  4. Juni 2009: Lesung und Diskussion „Spatzenkirschen” beim St. Ingberter Literaturforum. Moderation: Prof. Dr. Gerhard Sauder
Ort: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71
Beginn: 19.00 Uhr


  5. Juni 2009: Lesungen „Spatzenkirschen” in Saarbrücken.
Ort: Willi-Graf-Schulen (Realschule und Gymnasium) Saarbrücken
Sachsenweg 3
Zeit: 9.50 bis 13.15 Uhr


  9. Juni 2009: Lesung „Spatzenkirschen” in Merzig. Gemeinschaftsveranstaltung der Aktion 3. Welt Saar, der CEB und der Heinrich-Böll-Stiftung im Rahmen der Anne-Frank-Ausstellung.
Ort: Buchhandlung „Rote Zora”
Poststraße 16
Beginn: 20.00 Uhr


  5. bis 11. Juli 2009: Leitung der NRW-Ferienakademie für den literarischen Nachwuchs, Kurs II und III (mit Ralf Thenior)
Ort: Museum für Westfälische Literatur Haus Nottbeck, Oelde


Ellen Widmaier in Berlin
  Ellen Widmaier in Berlin.
Die Einführungsrede von Prof. Richard Faber zur Buchvorstellung „Spatzenkirschen” im Literaturforum im Bertolt-Brecht-Haus erschien in erweiterter Form unter dem Titel „Eine nicht enden wollende deutsch-französische Grenzgeschichte. Ellen Widmaiers Roman Spatzenkirschen” in der Festschrift für Claus-E. Bärsch, herausgegeben von Elke-Vera Kotowski u.a. im Wilhelm Fink Verlag München, 2009.
  14. August 2009: Lesung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Westfälischen Literaturbüros
Beginn: 18.15 Uhr
Ort: Poesie-Turm im Westfälischen Literaturbüro
Friedrich-Ebert-Straße 97, Unna
Beginn: 18.15 Uhr
  19. bis 20. September 2009: Leitung des Literaturworkshops „Text des Monats 2010” der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit Jürgen Wiersch)


  27. September 2009: Literarische Matinee zum Thema „Glück und Zeit”. Auftakt mit einem aktuellen Kettengedicht (Eva von der Dunk, Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier). Anlass ist ein Kunstprojekt mit Wanderausstellung, initiiert von der Kölner Künstlerin Martina Biesenbach zum Thema „Glück” („Inseln des Glücks”/Köln, „Glück und Konsum”/Wiesbaden, „Glück und Zeit”/Dortmund usw.)
Ort: Kultur- und Kunstzentrum Depot
Immermannstraße 29
Dortmund
Beginn: 12.00 Uhr
(Die Vernissage zur Ausstellung findet am 19. Sept. um 19.00 Uhr statt.)


Une histoire, une famille, toute une vie …
„Eine Geschichte, eine Familie, ein ganzes Leben …”

aus: L'hebdo d'Alsace bossue

Renée Dany und Ellen Widmaier
Renée Dany und Ellen Widmaier. Renée Dany ist die Nichte der Marie Catherine Kneup-Kremer, die für ihren Widerstand gegen das Naziregime vom Volksgerichtshof Berlin wegen „Landesverrats” zum Tode verurteilt wurde (vgl. „Spatzenkirschen”).
Foto: Renato Castellani

  16. und 17. Oktober 2009: Vortrag über Marie Catherine Kneup-Kremer auf der Tagung „Études Mosellanes” der Société d'Histoire et d'Archéologie de la Lorraine (SHAL).
(Der Vortrag musste leider ausfallen. Er liegt in Deutsch und Französisch vor und ist noch unveröffentlicht)


  29. Oktober 2009: Buchpremiere „Schreiben in der Metropole Ruhr”. Beitrag mit 5 Gedichten zu einer Anthologie anlässlich Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas, herausgegeben von Volker W. Degener und Hugo E. Käufer

Termine 2008


  Januar/Februar 2008: Intensive Schreibzeit!
Im Herbst wird ein Band mit Erzählungen erscheinen.


Kulturgut Haus Nottbeck
  2. März 2008: Abschlusspräsentation des Kinderkultur-Projekts „Poesie, Musik, Tanz & Theater öffnen Welten” des Inner Wheel Clubs der Rotarierinnen Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück (Leitung des Literatur-Workshops).
Ort: Museum für Westfälische Literatur, Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-Stromberg
Beginn: 16 Uhr


  4. März 2008: Lesung „Spatzenkirschen” in den Kursen Geschichte und Sozialwissenschaften der Gesamtschule Süd in Essen.

Noch einmal „Spatzenkirschen” an der Gesamtschule Süd!
Die erfolgreiche Veranstaltung in den Klassen 13 im Jahr 2007 wurde von der Schulleiterin, Frau Lachner, auf der Homepage kommentiert:
„Die zweistündige Lesung gestaltete sich sehr interessant und spannend. Die von Frau Widmaier vorgelesenen Passagen waren von großer Eindringlichkeit, sowohl wenn sie die Zeit der Marie nachzeichnete, als auch wenn sie die Ich-Erzählerin von den Eindrücken ihrer Kindheit in den 50er Jahren berichten ließ. Der schwierige Prozess des Aufdeckens und Erinnerns, nicht nur im Kreis der Familie …
Im Anschluss an die beiden Stunden stand die Autorin noch über eine Stunde zu Fragen und Kommentaren zur Verfügung … Viele Schüler äußerten auch eigene Erfahrungen mit Verschweigen und Ausweichen bei ihrer Großeltern-Generation und sprachen von dem Bedürfnis nach Klarheit und Wahrheit in ihren Familien.”

Auch die Resonanz auf die Schullesungen aus „Spatzenkirschen”, die der Friedrich-Bödecker-Kreis Saarland organisiert hatte, war gut. Hier ein Bericht aus dem Gymnasium Marienschule Saarbrücken.


Brücke zwischen Frankreich und Deutschland kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs
Brücke zwischen Frankreich und Deutschland kurz nach
dem Ende des Zweiten Weltkriegs;
Privatarchiv Ellen Widmaier
  Angekündigt für September im Wissenschaftsverlag Franz Steiner Stuttgart:
In der Festschrift für Prof. Dr. Rainer Hudemann (Hrsg. Armin Heinen/Dietmar Hüser, Univ. Aachen bzw. Kassel) nimmt der Historiker Wilfried Busemann den Roman „Spatzenkirschen” zum Ausgangspunkt seines Beitrags: „Was geht vor in den Köpfen dieser Richter?”
Busemanns Thema: Die Beurteilung der Francophilie in Wiedergutmachungsverfahren.


  10. Juni 2008: Lesung „Eis im Schuh”
Ort: Stadtbücherei Ibbenbüren, Oststraße 28
Beginn: 20 Uhr


  11. Juni 2008: Lesung „Eis im Schuh”
Ort: Stadtbibliothek Emsdetten, Kirchstraße 40
Beginn: 19.30 Uhr


  6. bis 11. Juli 2008: Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs. Leitung Kurs II für Jugendliche/junge Erwachsene.
Ort: Museum für Westfälische Literatur, Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-Stromberg


  3. bis 9. August 2008: Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs. Leitung Kurs III für Kinder (mit Ralf Thenior)
Ort: Katholische Akademie Schwerte oder Ev. Tagungsstätte Haus Nordhelle, Meinerzhagen


  6. und 7. September 2008: Leitung des Literaturworkshops der Hochbegabten-Initiative Münster
Ort: Museum für Westfälische Literatur, Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-Stromberg.
  18. und 19. Oktober 2008: Leitung des Literaturworkshops „Text des Monats 2009” der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit Jürgen Wiersch)


  20. Oktober 2008: Buchpremiere!
„Und dann traf ich Arjeta”, Erzählungen.
Ort: Studio B, Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Königswall 18
Beginn: 19.30 Uhr
Mehr zum neuen Buch im Herbstkatalog 2008 des Gollenstein Verlages (PDF-Dokument, Seite 9).


Stephan Strichertz, Bürgermeister von Kleinblittersdorf; Joël Niederlaender, Bürgermeister von Grosbliederstroff; Joëlle Arz aus Nantes; Ellen Widmaier, der Historiker Wilfried Busemann und Prof. Jean Marie Fèvre, Universität Metz
(v.l.n.r.) Stephan Strichertz, Bürgermeister von
Kleinblittersdorf; Joël Niederlaender, Bürgermeister von
Grosbliederstroff; Joëlle Arz aus Nantes; Ellen Widmaier,
der Historiker Wilfried Busemann und
Prof. Jean Marie Fèvre, Universität Metz.
  21. November 2008: Lesung (zweisprachig) aus „Spatzenkirschen” bei der deutsch-französischen Gedenkveranstaltung zum 70. Todestag von Marie Catherine Kneup-Kremer in Grosbliederstroff/Frankreich.
Ort: Salle Jeux et Loisirs, Rue des Fermes
Zeit: 20.00 Uhr

Die politische Rehabilitierung der von den Nazis als „Spione” verurteilten Widerstandskämpfer Albert Kneup und Marie Catherine Kneup-Kremer, deren Lebensgeschichte in "Spatzenkirschen" erzählt wird, ist einen großen Schritt voran gekommen. Zu der Gedenkveranstaltung kamen über hundert Menschen aus Deutschland und Frankreich, die Presseresonanz war ausführlich und tiefschürfend (Républicain Lorrain, Luxemburger Tageblatt, Rheinpfalz und Saarbrücker Zeitung – jeweils in den überregionalen Teilen bzw. Beilagen. Der SR bereitet für 2009 ein einstündiges Feature vor). Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin baut eine Datei zu Kneup-Kremer im „Informationssystem Widerstand” auf. Eine Gedenktafel und/oder „Stolpersteine” sowie eine Straßenbenennung nach Marie Catherine Kneup-Kremer sind das nächste Ziel.


  26. November 2008: Lesung „Spatzenkirschen” in Dillingen. Veranstalter: Deutscher Frauenring, Kreisverband Saarlouis-Dillingen, und Kulturverein Farbklang Dillingen.
Ort: Kulturtreff Mona Lisa, Saarlouiser Str. 3
Beginn: 19.30 Uhr


  27. November 2008: Buchpräsentation „Und dann traf ich Arjeta” in Saarbrücken.
Veranstalter: Literarische Gesellschaft Meridian, SR 2 KulturRadio, Frauenbeauftragte der Stadt Saarbrücken.
Ort: Rathausfestsaal Saarbrücken, Rathausplatz 1
Beginn: 20 Uhr


  28. November 2008: Lesung „Und dann traf ich Arjeta” in Saarlouis.
Veranstalter: Buchhandlung Pieper und Frauenbeauftragte der Stadt Saarlouis.
Ort: Bücher Pieper, Am Großen Markt
Beginn: 19.30 Uhr


  2. Dezember 2008: Lesung aus „Und dann traf ich Arjeta” in Homburg
Ort: Kleiner Sitzungssaal im Rathaus, Am Forum 5
Zeit: 19.00 Uhr


  3. Dezember 2008: Lesung aus „Und dann traf ich Arjeta” in St. Ingbert
Ort: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71
Zeit: 19.00 Uhr

Termine 2007


  15. Januar 2007: Präsentation der Ergebnisse der Kinder-Literatur-Werkstatt im Museum für Westfälische Literatur Haus Nottbeck
Ort: Museum für Westfälische Literatur, Oelde-Stromberg
Beginn: 19.00 Uhr


  9. Februar 2007: „Stadt mit S und elf Buchstaben” (Erzählung) um 15.05 Uhr in SR 2 KulturRadio


  28. Februar 2007: NATUR RAUM – die neue Edition der Künstlerinnengruppe Saar. Lesung der Dortmunder Autor/innen Thomas Kade, Ralf Thenior und Ellen Widmaier
Ort: Volkshochschule Dortmund, Hansastraße, Raum L 103
Beginn: 19.30 Uhr


  7. März 2007: Lesung „Spatzenkirschen” in der Gesamtschule Essen-Süd
Geschlossene Veranstaltung


  8. März 2007: „Die Nacht der schönen Frauen”
Veranstalter: Stadt Nettetal (Niederrhein)
Ort: Atelier van Eyk, Heerstr. 58
Beginn: 19.30 Uhr


  14. März 2007: Lesung „Die Nacht der schönen Frauen” in Neustadt/Thüringen
Ort: Haus am Stadttor, Neustadt (Orla)
Beginn: 19.30 Uhr


  31. März 2007: Lesung „Die Nacht der schönen Frauen” in Stemwede/Westfalen
Ort: Stemweder Hof
Beginn: 9.30 Uhr mit einem Frauenfrühstück


  24. April 2007: Lesung „Spatzenkirschen” im Literaturforum im Bertolt-Brecht-Haus Berlin. Moderation: Dr. Richard Faber
Ort: Brecht-Haus, Chausseestraße 125, Berlin-Mitte.
Auch die Saarlandvertretung in Berlin und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand laden zu dieser Veranstaltung ein.
Beginn: 20.00 Uhr


  Mitarbeit am Buchprojekt „Trivialliteratur” (Essay) der Literaturkommission für Westfalen.


  4. Juni 2007: „Lesung am Montag” aus unveröffentlichten Manuskripten mit dem Arbeitstitel „Geschichten von unterwegs”.
Ort: Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Studio B, Königswall 18
Beginn: 19.30 Uhr
dradio.de – Kulturkalender


  5. Juli 2007: Im Rahmen der Aktionswoche „Sprache schafft Brücken, das Buch schafft Welten”, Lesung aus „Spatzenkirschen”
Ort: Lesecafé der Stadtbibliothek Saarbrücken, Gustav-Regler-Platz
Beginn: 11.30 Uhr


  16. bis 19. Juli 2007: „LETTERCLUB!”, Literaturwerkstatt für Kinder und Jugendliche im Museum für Westfälische Literatur,
Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-Stromberg


  29. Juli bis 4. August 2007: Leitung der NRW-Ferienakademie für den Literarischen Nachwuchs, Gruppe 1


  15. August bis 6. September 2007: Ausstellung NATUR RAUM mit einer Lesung zur Finissage am 6. September. Neue Gedichte von Ellen Widmaier, Katharina Bauer, Thomas Kade, Ralf Thenior.
Lesung zur Ausstellung der Künstlerinnen Cloth Freichel-Baltes und Inge Schmitt-Strassner.
Ort: Büchergilde Buchhandel u. Galerie, Ostwall 17–21, Dortmund
Beginn: 19.30 Uhr


  25. August 2007: Literaturnacht in Friedrichstadt bei Husum.
Lesung „Die Nacht der schönen Frauen”.
Beginn: 21 Uhr


  1./2. September 2007: Leitung des Literaturworkshops „Text des Monats” der Stadt- und Landesbibliothek.


Ellen Widmaier, Foto: VAN
Ellen Widmaier bei ihrer
Lesung in Landau aus
„Spatzenkirschen”
Foto: VAN
  16. September 2007: Lesung im Rahmen der Kulturtage Südliche Weinstrasse/Frauenprogramm, „Spatzenkirschen”.
Ort: Foyer der Kreisverwaltung SÜW
An der Kreuzmühle 2
76829 Landau
Beginn: 19 Uhr


  Der Inner-Wheel-Club der Rotarierinnen Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück veranstaltet einen fortlaufenden Workshop „Literatur-Komposition-Tanz” für Grundschul-Kinder.
Leitung des Literaturworkshops im Oktober: Ellen Widmaier.
Ort: Kulturgut Haus Nottbeck, Museum für Westfälische Literatur.


  Lesereise „Spatzenkirschen” im Saarland. Schullesungen werden gefördert vom Friedrich-Bödecker-Kreis. Geeignet ab Klasse 10, auch für bilinguale Klassen und Lerngruppen
27. November: Erw. Realschule Ludwigspark, Saarbrücken
28. November: Erw. Realschule, Nalbach
29. November: Gymnasium Marienschule, Saarbrücken


  25. Dezember 2007, 15.04 Uhr: „Über die Grenze geheiratet oder Der Weihnachtskuckuck”, Erzählung, gelesen von Ellen Widmaier in SR 2 KulturRadio


Zurück zur zuletzt besuchten Seite Zum Seitenanfang Zur Startseite